title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title
Bericht WM 2012 - Tag 2 PDF Drucken E-Mail

Bericht WM 2012 Torbole/Gardasee nach Tag 2 von Martin Blum

Italienische Stärken - Markus Wieser platzt in Melges24-Zirkus

Eine starke italienische Flotte erwartet die besten Melges-Segler der Welt - und ein starker Gardasee bläst die Segler gleich zum Auftakt ordentlich über das heiße norditalienische Wasser. 126 Teams, davon knapp mehr als die Hälfte (64) mit mindestens einem Profi in der Crew, sind an den Start gebracht worden

Mit vier Fleets auf zwei Kursen kombiniert "il presidente" Gianfranco Tonelli die 500 Teilnehmer über die sechs Vorläufe, um die Gold- und Silverfleet bis Freitag zu definieren. Markus Wieser (dieses Jahr nach langjähriger Pause wieder in die Melges 24 eingestiegen) liegt nach zwei Wettfahrten auf Platz zwei, hinter Andrea Raccheli (ITA). Die zwei weiteren Wettfahrtsiege gingen an Christopher Rast (SUI) und Flavio Flavini (SUI). Bester Corinthian (Amateur) ist derzeit Lorenzo Gemini (ITA) und aus deutscher Sicht Maxi Weiß vom Bayerischen Yachtclub.

Pünktlich um 12 Uhr Mittags geht der Circolo Vela Torbole auf das Wasser, schaltet den Wind ein und es wird mit weit über 30°C heißer Südluft über den See geglitten. Das Ergebnis an der Spitze spiegelt nicht ganz die durch die professionelle Volvo-Cup Serie erstarkte italienische Flotte wieder: Deren 23 Teams belegen nämlich fast alle Plätze unter den ersten 50.

Martin Blum

http://www.melges24worldchampionship.com