title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

Eventkalender

Zur Zeit sind keine Eintršge vorhanden!
Bericht Melges-Cup Tutzing 2012 PDF Drucken E-Mail

Bericht Melges-Cup 2012 Tutzing - GER 322 Silversurfer

 

"Markus Wieser hat bei den Melges 24 gemeldet", das war im Vorfeld der Regatta die Schlagzeile, "und er will sich f√ľr die WM Ende Juli am Gardasee in Form bringen."
Tats√§chlich ist er aber schon fr√ľher auf der Melges 24 erfolgreich gesegelt. Sie ist also kein Neuland f√ľr ihn, zumal er ja bekanntlich zu den besten Allroundern geh√∂rt.

 

Seine 10 Konkurrenten in der Melges 24 konnten sich aber auch sehen lassen: Ex-Weltmeister in der Tempest Frank Weigelt oder auch Ex-Olymionike im Starboot Michael Marcour vom HSC oder auch Peter Göckel, der Schnelle vom Ammersee, oder auch Anna Seidl, die mit Michael Tarabochia, Andreas Vincon, Mareike Weber und Maximilian Adami an den Start ging.

 

Samstag, der 12. Mai, brachte einen Temperatursturz von 20 Grad. Wettfahrtleiter Dr. Michael Lohner deutete in der Begr√ľ√üung an, dass mit schwachen Winden aus West zu rechnen ist.

 

Es siegte in der ersten Wettfahrt erwartungsgemäß Markus Wieser mit seiner Crew Markus Steinlein, Matti Paschen und Pascal Rambeau.
In der 2. Wettfahrt siegte Michael Marcour vor Markus Wieser.
Die 3. Wettfahrt mit Winddrehern gewann Weigelt vor Marcour, Wieser segelte seinen Streicher.
4. Wettfahrt: Wieser eroberte mit einem weiteren Tagessieg die F√ľhrung bei 1 Streicher. Lob an WFL Dr. Michael Lohner, der bei schwierigen Bedingungen 4 Wettfahrten am Samstag unter Dach und Fach brachte.

 

Dann wurde am Samstagabend von Casinowirt Pablo Landauer und seinem flinken Daniel ein Abendessen der Extraklasse aufgetischt: Brotzeitbrettl und dann noch einen Schweinsbraten hinterher. Der DTYC spendierte das Freibier.

 

Der Sonntag brachte dann ebenfalls k√ľhle Temperaturen aber ohne Regen und einen sch√∂nen frischen Nordost mit 12-15 Knoten.

 

Im 5. Lauf siegte die Bodenseecrew vom WYC mit Max Rieger Klaus Diesch, Christian Severens und Beate Becker.
Den Gesamtsieg holte Wieser vor Michael Marcour und Max Rieger.

 

Wettfahrtleiter Dr. Michael Lohner konnte fr√ľhzeitig die Preisverteilung ansetzen. Den Melges-Cup erhielt Markus Wieser. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern und lobte die Melges 24 als "cooles" Sportboot, "das bei leichten Winden wendiger zu segeln ist als ein Drachen".

 

Ein tolles Wochenende f√ľr alle die mit der Melges24 angereist sind, viel Gastfreundschaft und ein tolles Clubhaus tragen Ihren Teil dazu bei.

 

Ergebnisse

 

Klaus Diesch
(Bericht leicht abgeändert von DTYC Bericht)