title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title

Eventkalender

Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!
Bericht Kieler Woche 2013 PDF Drucken E-Mail

Also eines kann man nach der Kieler Woche 2013 sagen: Der „Melges24-Norden“ ist ordentlich in Bewegung!
Auch wenn unsere deutschen Binnensee-Freunde sich nicht so recht nach Kiel trauen, so ist es um so mehr mit Freude anzusehen, wie Nordeuropa die Melges fĂŒr sich entdeckt! 23 gemeldete und 22 gestartete Boote (Kicker, wo warst du? Dein Boot war da, aber Du und Deine Crew leider nicht?!) Darunter 6 DĂ€nen, 2 Norweger, 3 HollĂ€nder, 1 Ungarn und natĂŒrlich Riccardo Simoneschi (ITA 819) mit seiner Crew. Letzterer wird auch am meisten unter den klimatischen Rahmenbedingungen gelitten haben: 10°-14° C, 18-30 Knoten Wind und etliche Regenschauer haben uns die ganze Woche begleitet.
Toll war auch, dass Markus Wieser nach Kiel gekommen ist. Profis wie er sind ein wichtiges und adĂ€quates AushĂ€ngeschild fĂŒr die deutsche Melges-Flotte und die italienische Übermacht.
Die Wettfahrten selbst liefen recht unspektakulĂ€r ab, wenn wir die gebrochenen Masten und zerrissenen Segel mal außen vor lassen. Recht konstante Winde und fĂŒr die Bahn „Charlie“ recht wenig Schweinereien dabei. Das Ergebnis nach 15 Wettfahrten entsprach absolut der Performance wĂ€hrend der Serie: Ergebnisliste

 

Einzige Kritikpunkte, die man an dieser Stelle loswerden kann:

 

Erstens: Lasst uns bitte kĂŒrzere Kurse segeln!! Das ist so nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ! In den olympischen Disziplinen und auch in der neuen Segel-Bundesliga ist es lĂ€ngst Standard: Viele kurze Rennen, jeweils nicht lĂ€nger als 30 bis max. 40 Minuten. Das reicht vollkommen aus.
Zweitens: Bitte gebt uns unsere alte Bahn „Foxtrott“ zurĂŒck!! Die liegt direkt vor Wendtorf/Ostufer und ist wesentlich besser geeignet fĂŒr uns: Dichter an Schilksee, stabilerer Wind und zum Wind passende Welle.

 

Und zu guter Letzt noch ein Aufruf an die Klasse: Wir mĂŒssen etwas gegen den Segelverschleiß-Wahnsinn unternehmen! Die Kieler Woche hat es mal wieder ganz deutlich gezeigt: Die Speed-Performance korreliert eindeutig mit nagelneuem Material. Unser Satz (Groß und Fock) ist nach diesen 15 Wettfahrten bestenfalls noch fĂŒr Trainingszwecke zu gebrauchen – wer kann sich das auf die Dauer leisten?! Regelungen wie z.B. 1 x Groß und 2 x Vorsegel pro Jahr und Boot (siehe andere internationale Big-Boat Klassen) lösen das Problem!

 

Oliver Schwall GER 627 Rat Pack